Lockdown-Benefit: Vom Online-Kurs zu Hybridpilates

Da der "Kopf im Sand" kein guter Lösungsansatz in Krisenzeiten ist, haben wir recht kurzfristig unsere ersten Online-Stunden angeboten. Wohl wissend, dass dies natürlich nicht an eine Vorort-Stunde im Gymnastikraum herankommt, haben doch einige von diesem Angebot gebrauch gemacht. Denn keine Bewegung ist auch keine Lösung! Da nun die Pandemie uns gelehrt hat, dass das Hin-und-Her der Politik als Antwort darauf, nicht planbar ist, mussten wir eine Lösung finden. Sowohl unter Lockdown- als auch normalen Bedingungen sollte ein Kurs durchgehend stattfinden: Hybridpilates war geboren! Wir haben zunächst nur zwei unserer Pilates-Stunden hybrid angeboten, um den Vorteil von zu Hause teilnehmen zu können weiterhin zu nutzen. Es ist nun möglich spontan zu wählen, ob man die Stunde Vorort (vom Lockdown mal abgesehen) oder vom Wohnzimmer aus besuchen möchte. Ein absoluter Benefit, den wir auch weiterhin behalten werden. Positiv hat sich nun auch ergeben, dass man diese Stunden online buchen kann. Mit einem Klick ist man in der Stunde eingebucht. Die Gebühren werden per Lastschrift oder Kreditkarte abgebucht. Wer technische Bedenken hat, wird beim ersten Einbuchen telefonisch betreut. Da kann nichts mehr schief gehen! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0